Euer erstes Sofakonzert – Tipps und Tricks

Euer erstes Sofakonzert – Tipps und Tricks

Habt ihr jetzt auch Lust auf ein Wohnzimmerkonzert bei euch zu Hause veranstalten und wollt so schnell wie möglich eure Freunde zu einem entspannten Abend mit toller Musik einladen? Mit unseren Tipps wird es garantiert ein super und unvergesslicher Abend!

 

Generell solltet ihr ersteinmal mit eurem Wohnzimmer, Küche oder Flur – wo immer wenigstens um die 15 Leute Platz finden (und das wurde schon in kleinen 15 qm – Räumen geschafft) auf www.sofaconcerts.org angemeldet sein. Dort legt ihr ganz einfach euer Profil an und startet danach direkt mit der Suche nach einem passenden und interessanten Künstler für euer ganz persönliches Konzert.

 

Wenn ihr Kontakt mit dem Künstler aufgenommen habt und euch beiden der vorgeschlagene Termin passt, dann geht es an den spannenden Teil: Das Planen. Das klingt zuerst viel Zeit intensiver als es eigentlich ist. Das Wichtigste ist, dass ihr Leute zu euch einladet, mit denen ihr euch wohlfühlt und die genauso begeisterungsfähig seid wie ihr! Das ist die halbe Miete. Schickt euren Freunden eine kleine Einladung und bittet auch ruhig schon um Zu- und Absagen. So könnt ihr besser planen, wisst wie viele Stühle oder Decken ihr braucht und ihr erlebt keine totale Überraschung am Konzertabend. Außerdem ist es auch immer hilfreich, wenn ihr im Vorfeld kommuniziert, dass ihr einen Hut herumreicht am Ende des Konzerts. Damit der Musiker bestenfalls seine Unkosten wie Fahrtkosten und Proviant wieder raus bekommt, empfehlen wir, dass jeder Gast um die 5 € in den Hut legt – das ist natürlich auch stets jedem selbst überlassen. Der Künstler bringt alles mit, was er braucht – ihr müsst ihm nur noch, je nach Bedarf natürlich, ein bisschen Strom und manchmal auch eine Luftmatratze zur Verfügung stellen. Über das ein oder andere kalte Getränk und einen kleinen Snack wird er sich sicher auch freuen – würde es aber nie als Voraussetzung sehen 

Wenn ihr euch Sorgen wegen eurer Nachbarn macht, ladet sie am besten direkt mit ein! So kommt man auch im Haus mal über die Türschwelle hinaus ins Gespräch und vielleicht entstehen da ja ganz neue Freundschaften. Denn bisher hatte noch kein SofaConcerts-Gastgeber Probleme wegen der Lautstärke und sich beschwerenden Nachbarn – und das wird sicher auch so bleiben!

 

Am Tag des Wohnzimmerkonzerts solltet ihr euch ganz und gar auf das Konzert freuen! Sagt euren Gästen im Vorab, dass ihr ein bisschen was zu Trinken für die gute Laune und ein paar Snacks für das leibliche Wohl parat habt – wenn eure Gäste möchten, können sie gern noch etwas zum Abend mitbringen. Seht euer Konzert wie eine Art Houseparty, dann wird es auch für euch als Gastgeber ein ganz entspannter Abend unter Freunden – und eben mit einer Band, die sich –  und da könnt ihr euch sicher sein – riesig freut, bei euch daheim zu spielen! Die intime Atmosphäre gefällt den Bands und Solokünstlern ganz besonders, vor allem, weil sie dann viel mehr mit euch als Publikum interagieren können und eine Menge lustiger und spannender Geschichten erzählt werden, die es bestimmt nicht auf ein “normales” Konzert geschafft hätten.

Nach eurem Konzert bleiben sicher eine Menge tolle Erinnerungen – lasst uns von SofaConcerts auch sehr gern daran teilhaben! Schreibt ein kurzes Feedback zum Konzert auf die Seite eures Künstlers – so wird er auch für andere Gastgeber interessanter und ihr verhelft vielversprechenden Newcomern zu noch mehr Fans und Bekanntheit! Das Wichtigste jedoch: Dass ihr einen tollen Abend hattet und euch euer Wohnzimmerkonzert  noch lange im Gedächtnis bleibt. Und natürlich, dass ihr Lust auf noch mehr Sofakonzerte bei euch zu Hause bekommen habt! Es gibt fast täglich neue Bands bei www.sofaconcerts.org zu entdecken – seid dabei und macht euer Wohnzimmer zur Bühne!