“Diese Erinnerungen bleiben für immer!” – Mein erstes Mal mit SofaConcerts

“Diese Erinnerungen bleiben für immer!” – Mein erstes Mal mit SofaConcerts

Warum solltest du ein Wohnzimmerkonzert veranstalten? Wie kommst du dazu, dass plötzlich eine Band auf deinem Sofa sitzt? Wie läuft so ein Konzert ab? Wer könnte das besser erklären, als jemand der gerade erst sein erstes Sofakonzert veranstaltet hat? Wir haben nachgefragt! Anne-Marie hat sich bereiterklärt einen Erfahrungsbericht für uns zu schreiben und uns von ihrem ersten SofaConcerts-Erlebnis zu berichten.


Anne-Marie ist 27 Jahre jung und kommt aus der Nähe von Berlin. Sie ist Mitglied im örtlichen Karnevalsverein, wo sie nicht nur viele gute Freunde gefunden hat, sondern auch ihren Mann kennengelernt hat. Wie es zu ihrem ersten Wohnzimmerkonzert kam, erzählt sie euch hier.

Unsere Gastautorin Anne-Marie
Gastgeberin und Autorin Anne-Marie“Als vollblut Karnevalistin bin ich bekannt für meine verrückten Ideen. Einige Künstler, denen ich bereits im sozialen Netzwerk folgte, machten mich auf SofaConcerts aufmerksam und ich dachte sofort: Cool, das wäre ja was!

Man kann sich ganz einfach mit ein paar Bildern seines Wohnzimmers ein Profil auf der Plattform erstellen und sich damit bei ganz verschiedenen Künstlern und Künstlerinnen bewerben. Gesagt, getan. Und Tatsache! Es dauerte nicht lange, da bekam ich ernsthaft die ersten Mails von Künstlern die ein Konzert bei mir zu Hause spielen wollten.
Wahnsinn! Erstmal bin ich zwei Stunden nervös durch die Gegend gehibbelt und wusste nicht so recht, was ich jetzt machen soll. Dann begann ich erstmal ganz klassisch mit einer WhatsApp Gruppe.

Ich habe all meine liebsten Freunde und Verwandte eingeladen und fragte sie, ob sie Zeit und Lust hätten zu einem Konzert in meinem Wohnzimmer zu kommen. Die Resonanz war großartig- der ein oder andere wollte sogar noch weitere Freunde mitbringen und schnell war klar, dass ich für so viele Leute gar nicht alleine sorgen kann. Doch die Bedenken lösten sich in Luft auf: Jeder machte Vorschläge was zum Buffet mitgebracht werden könnte und so hatte ich ohne viel Aufwand für all meine Gäste gesorgt!

Ich werde Gastgeberin von einem Konzert in meiner Wohnung sein. So richtig konnte ich das erst glauben als der Tag X wirklich näher rückte. Auch bei allen Gästen stieg die Vorfreude wir teilten gemeinsam in unserer Gruppe die Musik der Künstlerin, um uns richtig auf das bevorstehende Konzert einzustimmen.

Wenn ich mit etwas unsicher war, fragte ich bei SofaConcerts nach und das Team stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Schlussendlich brauchte ich eigentlich nicht viel zu besorgen außer zwei Hocker und das ein oder andere Getränk für die Künstler. Mein Wohnzimmer ist ein bisschen größer als normale Wohnzimmer. Darum lud ich auch so 20 -30 Leute ein. Aber ich denke, dass auch jede kleinere Wohnung genauso viel Charme für solch ein Konzert versprüht. Oder man verlagert alles in den Garten ­ das wäre doch auch eine super Atmosphäre!

Der große Tag

Das glückliche Publikum

Als es endlich soweit war und wir den 19. März im Kalender aufschlugen, begann der Tag ganz normal mit einem Frühdienst am Backwarenstand für mich. Nach Feierabend konnte ich vor Aufregung keinen klaren Gedanken mehr fassen und ich bin schnell nach Hause gefahren, um die letzten Handgriffe zu erledigen!

In unserer WhatsApp Gruppe war die Vorfreude richtig zu spüren. Alle hatten gute Laune und posteten auf ihrem Weg zu mir lauter Fotos vom blauen Himmel. Blau! – So hieß nämlich der Sommerhit der Künstlerin die gleich in meinem Wohnzimmer stehen würde…

Ich war gerade noch mir meinen Gästen beschäftigt, als ich auf einmal hörte wie der Star des Abends schon im Flur mit meinen Gästen scherzte. Wie du und ich.  Mitten in meiner Wohnung stand Amanda und sie umarmte mich auch direkt. Das Eis war gebrochen! Die Atmosphäre? Familiär! Klar, all meine Freunde und engsten Verwandte waren ja gekommen. Was sollte da noch schieflaufen?

Alle suchten sich einen Platz und dann ging es auch schon los. Ein 45-minütiges unplugged Konzert, das wohl keiner mehr so schnell vergessen werden wird! Es ist einfach einzigartig so etwas zu erleben und wenn mich jemand fragt was der schönste Moment an diesem Abend war, dann denk ich lächelnd daran zurück, wie aus meinem Wohnzimmer ein singender Hintergrund-Chor wurde. Jeder war eingenommen vom Zauber der Musik und hatte ein Lächeln im Gesicht. Nach dem Konzert gab es noch Autogramme, Fotos- ja eben einen Künstler zum Anfassen. Und eine kleine, gemütliche After-Show, wodurch man den Abend noch gemütlich ausklingen lassen konnte. 

Als alle Gäste gegangen waren und ich ins Bett ging konnte ich vor lauter Glück nicht schlafen und hoffte, dass diese schöne Zeit nie mehr vergeht. Eins ist sicher – diese Erinnerungen bleiben für immer! Also traut euch und meldet euch an. Schaut was passiert und schon könnt ihr ein Erlebnis schaffen das euch niemand mehr nehmen kann!

Danke an SofaConcerts das ihr jungen Künstlern und verrückten Menschen wie mir diese tolle Plattform bietet!”

Amanda


Wir danken dir, liebe Anne-Marie, dass du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast!

Du möchtest auch ein eigenes Wohnzimmerkonzert erleben? In diesem Beitrag erklären wir dir in vier einfachen Schritten, wie du dir eine Band zu dir nach Hause holst.

SofaConcerts Homepage-Button