Tipps und Tricks für ein gelungenes Wohnzimmerkonzert

So plant ihr ein eigenes Sofakonzert

Tipps und Tricks für ein gelungenes Wohnzimmerkonzert

- Svenja - 10.07.2018 -


Kein Gedrängel, keine überteuerten Getränke und ein Platz in der ersten Reihe ist euch sicher: Bei einem Wohnzimmerkonzert könnt ihr Live-Musik hautnah erleben. Doch so manch einer kriegt kalte Füße, wenn es darum geht, selbst ein Konzert zu planen – dabei ist das gar nicht nötig! Denn ein Sofakonzert ist kaum aufwendiger zu organisieren als ein Filmabend mit Freunden und für alle Beteiligten ein außergewöhnliches Erlebnis. Noch zögerlich? Mit diesen nützlichen Tipps und Tricks für euer Wohnzimmerkonzert geht garantiert nichts mehr schief! Künstler buchen, fertig, los!

1. Künstlersuche: Filter verwenden!

Bevor ihr mit der Suche nach einem Künstler beginnt, ist eine wichtige Frage zu klären: Was stellt ihr euch genau vor? Dank unseren praktischen Filtern könnt ihr die Künstlersuche genau nach eure Vorstellungen eingrenzen. Ihr wünscht euch Partymusik, zu der ihr richtig abfeiern könnt? Dann wählt bei Stimmung “tanzbar/zum Feiern” aus. Ihr steht auf Hip Hop? Zack, Genre “hip hop” ausgewählt und schon werden geniale Hip Hop Musiker für euer Wohnzimmerkonzert angezeigt. Schaut einfach in die Künstlersuche rein und stöbert noch gezielter nach eurem nächsten Live Konzert Act.

2. Musik für den besonderen Anlass aussuchen

Geburtstag, Firmenfeier oder Junggesellinnenabschied: Auf SofaConcerts findet ihr nicht nur authentische Künstler für Wohnzimmerkonzerte, sondern auch Sänger und Bands für euren besonderen Anlass. Doch wie entdeckt ihr unter all den tollen Künstler den Richtigen? Ganz einfach! Schaut auf unserer Startseite vorbei und klickt auf die Box mit dem Anlass, für den ihr Livemusik sucht. Auf den Themenseiten werden euch sofort unsere Empfehlungen für passende Musiker angezeigt.

Ihr wollt eine Hochzeitsband buchen, habt eine passende Live Band über die Künstlersuche entdeckt und fragt euch jetzt, ob diese generell auf Hochzeiten auftritt? Auch kein Problem! Ihr könnt ganz einfach heraus finden, ob der Künstler oder die Band eurer Wahl generell Interesse an Konzerten auf besonderen Anlässen hat. Im unteren Bereich jedes Künstlerprofils befinden sich genauere Angaben darüber, auf welchen Eventformaten die Künstler auftreten. Und im Zweifel gilt: Fragen kostet nichts!



3. Genaue Absprachen: Viel hilft viel

Ihr habt eine passende Künstlerin für euer Wohnzimmerkonzert oder euren besonderen Anlass gefunden und wollt sie nun anfragen? Toll! Wenn ihr euch unsicher seid, was ein Konzert mit besagter Künstlerin kostet, hilft euch das Euro-Symbol auf dem Künstlerprofil weiter. Klickt ihr auf das kleine Fragezeichen daneben, kriegt ihr einen Wert angezeigt, den ihr als Basis eurer Verhandlung verwenden könnt.
Nicht vergessen: Jedes Konzert ist individuell. Fragt daher einfach freundlich an und gebt dem Musiker oder der Musikerin möglichst viele Informationen zu den Rahmenbedingungen des Konzerts. Dazu zählen: Gibt es einen besonderen Anlass? Anzahl der Gäste? Ist Technik (Verstärker) nötig? Ist die vorhanden oder muss diese mitgebracht werden? Konzertort? Hintergrundmusik oder Konzert als Programmpunkt? Bloß keine Scheu, wenn noch etwas unklar ist! Es gibt keine doofen Fragen und auch den Musikern gefällt es, wenn alles vorher genau abgeklärt ist. Ein weiterer Pluspunkt: So lernt ihr euch vor dem Konzert auch gleich schon besser kennen!

4. Hutgage statt Geschenk


Ein Wohnzimmerkonzert muss nicht teuer sein! Wenn ihr nicht alleine für die Künstlergage aufkommen wollt, dann entscheidet euch einfach gemeinsam mit dem Musiker für die sogenannte Hutgage. Überlegt, was zusammen kommen kann, wenn alle etwas beisteuern - das ist eine gute Basis für die Basis-Garantie, die ihr dem Künstler im Vorfeld hinterlegt. Auf diese Weise kann am Ende des Konzertes jeder Konzertgast einen Beitrag in den Künstler-Hut werfen und schon ist die Gage gestemmt.
Geburtstagskinder aufgepasst: Ein Konzert mit Hutgage ist eine tolle Alternative zum klassischen Geburtstagsgeschenk! Denn sind wir mal ehrlich: Eine Band zum Geburtstag zu bekommen ist doch definitiv außergewöhnlicher als ein Parfum oder eine Flasche Wein, oder nicht? 😉

5. Konzert-Hack: Alle Infos auf einem Blick

Jeder Gastgeber – ob Sofakonzert oder nicht – kennt dieses Problem: Ist ein Datum erst einmal gefunden und die Einladungen verschickt, hört das Handy nicht mehr auf zu klingeln. Wann genau geht’s los? Was sollen wir mitbringen? Schickst du uns nochmal deine Adresse? Schluss damit! Die Konzertseite bei SofaConcerts ermöglicht euch, alle Infos zu eurem Konzert zu bündeln und den Link mit euren Freunden zu teilen. Sobald ihr ein Wohnzimmerkonzert gebucht habt, wird automatisch ein privates Konzert auf SofaConcerts erstellt. Die könnt ihr nutzen, um am Anschluss noch weitere Infos zum Konzert auf der Seite hinzufügen. Schickt den Link an eure Gäste – über Whatsapp, Facebook oder ganz klassisch per Mail – und spart euch das ewige Hin- und Her!

6. Neue Musikfans kennenlernen: Gästeliste nutzen

Das Beste an der Konzertseite? Ihr könnt euer Wohnzimmerkonzert ab sofort für andere Musikfans der SofaConcerts-Community zugänglich machen. Stellt dafür einfach euer Konzert von privat auf Konzert mit Gästeliste. Auf diese Weise könnt ihr Gästelistenplatz-Anfragen von Musikbegeisterten aus eurer Stadt erhalten. Eine ganz neue Möglichkeit, musikbegeisterte Freunde zu finden und gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre einen tollen Konzertabend mit Liveband zu erleben.

7. Deko & Vorbereitungen

Ein Sänger für das nächste Wohnzimmerkonzert ist gebucht, Freunde und Familie sind eingeladen – die Vorfreude steigt! Nun geht’s an die Vorbereitungen. Hier gilt: Jeder so, wie er mag! Deko ist natürlich kein Muss, aber wie bei jeder Party eine schöne Idee. Wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Tafel, auf der ihr den Namen des Musikers verewigt oder eine Lightbox als kreatives Dekoelement?
Bevor das Konzert beginnt, solltet ihr euch zudem überlegen, wo der Solomusiker oder die Liveband für euer ganz persönliches Konzert am besten stehen bzw. sitzen soll und wo ihr die Gäste platziert. Keine Sorge, ihr braucht nicht unbedingt Stühle für die Konzertgäste zu organisieren. Meistens reicht es schon, einfach gemütliche Kissen auf dem Boden auszubreiten. So wird auch jedes so kleine WG-Zimmerchen im Handumdrehen zur Bühne. Jetzt heißt es nur noch: Getränke kaltstellen und mit unserer SofaConcerts-Spotify-Playlist auf den Abend einstimmen.


8. Handy aus und genießen!

Gäste und Künstler sind eingetroffen und haben ein gemütliches Plätzchen gefunden? Nun kann es auch schon los gehen! Denkt beim Konzert unbedingt daran, euer Handy auszuschalten bzw. auf lautlos zu stellen. So steht einem gelungenen Wohnzimmerkonzert nichts mehr im Weg!




Wer schreibt hier?

Diesen Artikel hat Svenja geschrieben. Über mich:

  • Mein bester Vinyl-Fund? Wish You Were Here von Pink Floyd, original aus den 70ern. Meine absolute Lieblingsplatte – danke, Zardoz Records!

Du bist neugierig, wer hier noch so schreibt? Erfahre mehr über das SofaConcerts Team.


SofaConcerts-SvenjaPape

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Tipps und Tricks Wohnzimmerkonzert Tipps und Tricks für ein gelungenes Wohnzimmerkonzert
  • Kein Gedrängel, keine überteuerten Getränke und ein Platz in der ersten Reihe ist Dir sicher: Bei einem Wohnzimmerkonzert kannst Du Live-Musik hautnah erleben.

Das SofaConcerts Team Geburtstagsparty: Ideen für den 50. Geburtstag mit Live-Musik
  • Ein runder Geburtstag ist immer ein Grund zum Feiern – erst recht, wenn es sich um den 50. Geburtstag handelt!

Teambulding mit Live-Musik "Camp Breakout" - Teambuilding mit Live-Musik im Feriencamp für Erwachsene
  • „Es müsste einen Ort geben, an dem man unbekümmert Kind sein darf, ohne dass es einem peinlich ist“, dachte sich Maike vor ein paar Jahren, als sie beim Spaziergang einem spielenden Kind zuschaute.